UNSERE GESCHICHTE

Der beste Weg, die Zukunft vorherzusagen, ist sie zu erschaffen ” – Peter Drucker

Die Geschichte von LDL ist vor allem aus einer Vision entstanden, das Risiko einzugehen einen Markt zu erschließen, den es noch nicht gab.

Philippe Lefaure erhielt immer mehr externe Anfragen zur Entwicklung von TPMS-Sensoren, insbesondere für den auf Rädern montierten U-Bahn-Hersteller STS, und stellte fest, dass ein Bedarf entstand, den die Hersteller von Automobilausrüstungen bisher nicht angesprochen hatten. Von dort aus entstand sein Ehrgeiz, ein Geschäft in Nischenmärkten für Automobil / Transport zu eröffnen, indem drahtlose Technologien wie Reifendruck, Freisprecheinrichtung und transponderbasierte Immobilisierung (RFID) angeboten wurden.

Seine Vision wurde 2004 durch die Schaffung der LDL-Technologie Wirklichkeit! Das Gründungsteam von LDL gewann in diesem Jahr den Titel des Preisträgers des i-Lab-Innovationswettbewerbs des französischen Ministeriums für Hochschulbildung, Forschung und Innovation in Zusammenarbeit mit Bpifrance (früher als CETI-Wettbewerb bekannt). Ein Zuschuss von 200 000 € löste am 1. Juli 2004 den Beginn des Abenteuers aus. Mit diesem Preis konnte die technologische und kommerzielle Entwicklung des Unternehmens beschleunigt werden.

Heute bietet LDL Technology voll integrierbare drahtlose  Elektroniksysteme an, die von Reifendrucksensoren (TPMS) über Freisprech-Zugangs- und Startsysteme bis hin zu Telematik Systemen reichen, mit denen der Standort des Fahrzeugs verfolgt und gleichzeitig eine große Anzahl von Sensoren die beispielsweise den Druck, Temperatur sowie die  Türöffnung überwachen können. Mehr als 15 Jahre hat sich das Unternehmen in Märkten wie Motorrädern, Lastwagen, Bussen, landwirtschaftlichen Fahrzeugen, Kleinserienfahrzeugen und Rennsport etabliert. Unter seinen renommierten Kunden rüstet LDL Harley Davidson, BMW, KTM, TRIUMPH, DUCATI, HINO, DHOLLANDIA, IVECO, NAVISTAR, ISUZU und LOTUS aus.

VON DER LEIDENSCHAFT ZUM WUNSCH, ZUM UNTERNEHMEN

Über seine Geschichte hinaus ist LDL Technology in erster Linie ein unternehmerisches Abenteuer, das aus einer Leidenschaft für den Rennsport hervorgeht!
Als leidenschaftlicher Rennfahrer ist Philippe Lefaure seit seinem jüngsten Alter in der Mechanik tätig. Ohne jegliche Ausbildung lernt und erwirbt er sein gesamtes technisches Wissen, indem er parallel zu seinem Studium in einer Garage arbeitet, in der Rennwagen aufgebaut werden. Dank dieser Erfahrung finanziert er seine ersten Rennen und baut sein Wissen in der Kfz-Mechanik aus. Bei regionalen Kundgebungen wurde seine Leidenschaft schnell Teil seiner beruflichen Tätigkeit. Racing ist einer der ersten Nischenmärkte, die LDL gewonnen hat, insbesondere mit dem Kunden Ten Kate im Jahr 2005 (6-facher Weltmeister der Superbike-Weltmeisterschaft) und 2008 mit der Unterzeichnung einer Partnerschaft mit dem Oreca-Team in LMP1, die von Olivier Panis gefahren wurde, der ihm zum ersten Mal den Zugang zu den 24 Stunden von Le Mans ermöglicht. Heute ist LDL mit seiner Marke “Tire Watch” auf der Hälfte der weltweiten Wettbewerbsfahrzeuge vertreten.

« Der Motorsport und dessen extremen Anforderungen, müssen wir immer wieder unsere Produkte an deren Grenzen bringen. Die daraus gewonnen Daten, haben es uns immer wieder ermöglicht unsere Sensoren ständig zu verbessern.
Bei LDL suchen wir ständig nach dem perfekten Produkten, was unsere Arbeit so aufregend macht! »

Philippe Lefaure